Untergang

Erlöschen der Hauptschuld

  • Tilgung
    • Rückgabe der Bankbürgschaftsurkunde
  • Schulderlass
  • Neuerung (Novation)
  • Vereinigung von Schuldner- und Bürgen-Position (unechte Konfusion)
  • Unmöglichkeit

Verzicht des Gläubigers auf die Bankbürgschaft

  • Rückgabe der Bankbürgschafts-Urkunde

Zeitablauf

  • Allgemein
    • Geltendmachung der Forderung noch binnen 4 Wochen möglich [vgl. OR 510 Abs. 3]
    • Anzeigeobliegenheit des Gläubigers an den Bürgen [vgl. OR 510 Abs. 3 in analoger Anwendung; BGE 125 III 322 ff.]
    • Eine Klage innert der Geltendmachungsfrist ist nicht erforderlich
    • Befreiung des Bürgen durch Leistung einer Realsicherheit möglich [vgl. OR 510 Abs. 4]
  • bei auf unbestimmte Zeit geschlossenen Bürgschaften natürlicher Personen
    • nach 20 Jahren seit Erklärungsabgabe
    • Prolongation höchstens auf 10 Jahre [vgl. OR 509]

Inanspruchnahme

Drucken / Weiterempfehlen: